Nov6

Praxisbericht: Windows Phone 7, SharePoint 2010 und Mobile Office 2010 / Teil 1

von Nahed Hatahet

Wie bereits berichtet (siehe hier) gibt es zahlreiche neue Funktionalitäten mit dem neuen Microsoft Windows Phone 7, SharePoint 2010 und Mobile Office 2010 und wie versprochen haben wir uns auch intensiv mit diesem Thema beschäftigt.

Es war nicht einfach, aber nun funktioniert auch die SharePoint 2010 Integration über LiveID auf meinem Microsoft Windows Phone 7 endlich (vielen Dank an unser SharePoint Team).

HINWEIS: SharePoint 2010 unterstützt also die LiveID über die SharePoint 2010 Claims Based Authentication, welche wir im Haus bereits so verwenden. Ideal für den Zugriff vom Windows Phone 7.

Ich möchte in diesem Teil 1 auf die Standard “out of the box” Funktionalitäten der Integration eingehen, also auf die Benutzerinteraktion …

1. Einstieg in die Welt des Windows Phone 7

Ich starte mein Windows Phone 7 aktuell immer mit meinem absoluten Liebling (neben meiner Freundin natürlich) unserem Hund Duffy (einer von zwei Rackern) (ich hoffe er schätzt dies auch). Mein Phone 7 ist immer mit einem entsprechenden PIN gesperrt, ich habe ja auch viele Daten drauf, ist ja nicht so …

Microsoft Windows Phone 7 SharePoint 2010 Integration, Mobile Office, Office Hub 001 (HATAHET)

2. Zugriff auf SharePoint 2010 über den Office-Hub

In der Zwischenzeit ist ja das Layout den Windows Phone 7 bekannt, also der nächste Schritt ist ein “Klick” auf das Microsoft Office mobile Symbol auf der Startseite des Windows Phone 7 und schon ist man mit dem Office-Hub konfrontiert, der sofort die zuletzt verwendeten Dokumente zeigt …

Microsoft Windows Phone 7 SharePoint 2010 Integration, Mobile Office, Office Hub 002 (HATAHET)

3. Zugriff auf z.B. eine SharePoint 2010 Dokumentbibliothek (Document Library)

Bewegt man den Office-Hub nach links und/oder rechts (einfach mit den Finger den Hub “schubsen”) kann man zu den bereits verbundenen SharePoint 2010 Sites navigieren oder man kann natürlich auch die direkte URL einer SharePoint 2010 Site angeben. Einmal verbunden, merkt sich der Office-Hub natürlich die Verbindung zur SharePoint 2010 Site und so kommt man rasch auf die entsprechenden Informationen (in diesem Artikel konzentriere ich mich auf das Thema “Dokumente”, selbstverständlich sind Listen & Co ebenfalls abrufbar) …

Microsoft Windows Phone 7 SharePoint 2010 Integration, Mobile Office, Office Hub 003 (HATAHET)

4. Funktionseigenschaften (inkl. Offline nehmen) von Dokumenten

Drückt man länger auf ein Dokument erscheint ein kontextsensitives Menü mit verschiedenen Funktionen, so kann man ein Dokument herunterladen (passiert auch automatisch beim Öffnen des Dokuments), ein Dokument offline nehmen oder das Dokument aus dem Offline-Cache löschen. Auch das Versenden eines Links zum Dokument über Mobile Outlook ist somit sehr einfach möglich und ein echter Mehrwert …

Microsoft Windows Phone 7 SharePoint 2010 Integration, Mobile Office, Office Hub 004 (HATAHET)

5. Arbeiten mit Dokumenten die auf SharePoint 2010 Sites gespeichert sind

Das Windows Phone 7 unterstützt die gängigsten Dokumentformate, wie z.B. Adobe Acrobat (PDF), Mobile Excel mit …

Microsoft Windows Phone 7 SharePoint 2010 Integration, Mobile Office, Office Hub 005 (HATAHET)

… diversen Funktionen, Mobile PowerPoint (gefällt mir sehr gut, mit Zoomfunktion, usw.), …

Microsoft Windows Phone 7 SharePoint 2010 Integration, Mobile Office, Office Hub 006 (HATAHET)

… und Mobile OneNote soll auch nicht zu kurz kommen (und wer sich fragt, was mit Mobile Word ist, geht natürlich auch) …

Microsoft Windows Phone 7 SharePoint 2010 Integration, Mobile Office, Office Hub 007 (HATAHET)

HINWEIS: Weil ich schon Anfragen dazu hatte, JA Sie können alle Mobile Office Dokumente editieren und am Windows Phone 7 verändern und “live” zurück speichern. Wenn dies offline erfolgt, werden die Änderungen dann bei der nächsten Onlineverbindung synchronisiert (inkl. Konfliktmanagement, eh klar).

6. Navigieren in Dokumentbibliotheken und SUCHEN

Verschiedene Navigationsmöglichkeiten werden bereitgestellt, auch das Öffnen einer Library auf Wunsch im mobilen Internet Explorer ist möglich bzw. das Setzen von “Lesezeichen” auf Libraries wird ebenfalls unterstützt. Und das Wichtigste ist wohl die Suchintegration *freu* ja, es funktioniert tatsächlich, man kann in den Dokumentablagen perfekt suchen, sehr gut!

Microsoft Windows Phone 7 SharePoint 2010 Integration, Mobile Office, Office Hub 008 (HATAHET)

Zusammenfassend muss ich sagen, dass mein Praxistest gezeigt hat, dass die SharePoint 2010 Integration wirklich gelungen ist, wie ich finde. Ich muss aber auch offen zugeben, dass das Einrichten nicht unbedingt einfach war, das “Loginfenster” auf meinem Handy beim ersten Zugriff “friert” ein, aber mit einem Trick hat es dann funktioniert (dank meiner Kollegen natürlich, die sich um Claims und LiveID gekümmert haben und das Ganze zum Laufen gebracht haben).

Das Windows Phone 7 ist das ideale Device für Businesskunden, vor allem weil Sie natürlich so auch mobilen Zugriff auf die kommende Microsoft Office 365 Plattform (aktuell in BETA Phase) erhalten, also direkt auch auf die Microsoft Cloud zugreifen werden können.

Im nächsten Teil zum Thema “Praxistest” und Windows Phone 7 mit SharePoint 2010 zeige ich die Einstellungsmöglichkeiten, wenn mal eine Verbindung mit SharePoint 2010 hergestellt wurde, also dran bleiben Zwinkerndes Smiley

So keep on reading,

LG
Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu | www.hatahet.eu

Kategorien: Claims Based Authorization, Enterprise Content Management (ECM), How To's, Microsoft Cloud, Mobility, New World of Work, Office Mobile 2010, Office365, Offline, Online Services, Search, SharePoint 2010, SharePoint Mobile 2010, Windows Phone 7

 
Sep4

WhitePaper: Installation des kostenlosen Adobe PDF iFilters für die SharePoint 2010 Plattform …

von Nahed Hatahet

Die folgende Anleitung erklärt, wie Sie den Adobe PDF iFilter für die SharePoint 2010 Plattform implementieren können um PDF Dokumente per SharePoint 2010 Volltextindex indizieren und suchen zu können und wie diese mit dem richtigen Icon dargestellt werden.

HINWEIS: Diese Anleitung gilt NICHT für die SharePoint Online Services Version von Microsoft. Die Anleitung gilt für alle SharePoint 2010 Versionen die „OnPremise“ implementiert wurden (=herkömmliche Installation auf Servern).

1. Laden Sie den 64bit Adobe PDF iFilter unter folgendem Link herunter: http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=4025

image

2. Installieren Sie den heruntergeladenen PDF iFilter (PDFiFilter64installer.zip) auf den/die SharePoint 2010 Server, der/die auch für die Indizierung zuständig ist/sind (sollten Sie nur einen Server betreiben, ist dies auch gleichzeitig jener, der die Indizierung durchführt).

HINWEIS: Nutzen Sie die Managementseite der Search Service Application (unter „Manage Service Applications“ in der Zentraladministration aufrufbar) um bei Bedarf festzustellen, welche(r) Server die Indexrolle aufweisen.

3. Damit in den Suchergebnissen auch das gewünschte Adobe PDF Icon angezeigt wird, müssen sie noch das entsprechende Icon auf den entsprechenden SharePoint 2010 Web Servern implementieren.

HINWEIS: Haben Sie mehr als einen SharePoint 2010 Server mit der Web Server Rolle im Betrieb, müssen Sie dies für jeden dieser Server durchführen (die Web Server Rolle wurde „früher“ auch als Web Front End Server bezeichnet).

a. Laden Sie dazu das entsprechende Adobe PDF Icon von hier herunter: http://www.adobe.com/misc/linking.html

HINWEIS: Verwenden Sie das Icon mit der Größe (Small 17x17), dass Sie in der Mitte der Website finden und laden dieses herunter, in dem Sie das Icon mit der rechten Maustaste anklicken und die Option „Speichern unter“ nutzen und speichern dieses als „pdficon_small.gif“.

b. Speichern Sie nun das Adobe PDF Icon File (pdficon_small.gif) in folgendem Pfad auf allen SharePoint 2010 Web Servern (führen Sie diesen Vorgang auf allen jene Servern durch, die mit der Rolle Web Server „versehen“ sind):

[Laufwerk]:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\Web Server Extensions\14\Template\Images\

c. Registrieren Sie nun das neue Icon in der dafür vorgesehen XML-Datei (DOCICON.XML) auf allen SharePoint 2010 Servern mit der Rolle Web Server. Öffnen Sie dazu die Datei DOCICON.XML mit einem Texteditor (z.B. Notepad) aus folgendem Verzeichnis:

[Laufwerk]:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\Web Server Extensions\14\Template\XML\

image

Im Bereich <ByExtension> fügen Sie nun folgende Zeile hinzu:

<Mapping Key=“pdf“ Value=“pdficon_small.gif“/>

image

d. Speichern Sie die Datei „DOCICON.XML“ und schließen Sie diese.

e. Führen Sie einen „iisreset –force“ auf den Servern aus (über die Kommandozeileneingabe / Command Prompt auf den jeweiligen Servern, welche Sie im Start Menü der jeweiligen Server finden).

4. Nun muss die Dateiendung „.PDF“ als FileType in der SearchService Application registriert werden, damit der „Content Indexer“ den neuen FileType auch entsprechend indiziert.

a. Öffnen Sie die Zentraladministration (Central Administration).

b. Im Bereich „Application Management“ klicken Sie auf den Menüeintrag „Manage service applications“ und gelangen somit zum „Manage Service Application“ Bereich.

c. Öffnen Sie nun die entsprechende „Search Service Application“ indem Sie diese entsprechend in der Service Application Liste anklicken (oder markieren Sie die entsprechende Search Service Application und aktivieren im Ribbon die „Manage“ Funktion).

d. Klicken Sie nun auf den Menüpunkt „File Types“ im Bereich „Crawling“ und fügen mit der Funktion „New File Type“ die Dateiendung „PDF“ der Liste der zu indizierenden Dateitypen hinzu.

image

5. Auf allen SharePoint Servern mit der „Index-Rolle“ starten Sie das „SharePoint 14 Search Service“ einmal durch. Starten Sie dazu als Administrator die Kommandozeileneingabe / Command Prompt (finden Sie im Start Menü des jeweiligen Servers) und führen folgende Befehle aus:

a. net stop osearch14

b. net start osearch14

6. Nun führen Sie noch einen „Full Crawl“ auf alle entsprechenden „Content Sources“ aus und danach unterstützt auch SharePoint 2010 die Volltextsuche von PDF-Dokumenten und zeigt auch ein entsprechendes Icon im Suchergebnis an.

image

Das ganze gibt es auch als HATAHET White Paper für Sie zum Download:

>> Download HATAHET White Paper: Installation des kostenlosen Adobe PDF iFilters für die SharePoint 2010 Plattform …

Viel Spaß beim Suchen nach PDF-Dokumenten,

Ihr
Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu :)

Kategorien: How To's, IT-Pros, Search, SharePoint 2010, Solutions, Tools

 
Jun15

Strategien: Mit der FAST Search for SharePoint 2010 zur erfolgreichen Enterprise Suche in Ihrem Unternehmen

von Nahed Hatahet

Der Microsoft SharePoint 2010 Server bietet eine Basisplattform für eine Enterprise Suche für viele Unternehmen. Das wirkliche Potenzial kann man jedoch mit dem FAST Search Server for SharePoint 2010 ausschöpfen. So lassen sich mit der FAST Engine Suchportale bauen, die wirklich keine Wünsche mehr offen lassen.

HINWEIS: Vergessen Sie aber nie, dass viele Punkte in diesem Artikel Anpassungen und Erweiterungen sind, die sehr gut geplant werden sollten und müssen, meiner Meinung nach. Also nicht einschalten und loslegen, sondern Planen, Anpassen und Entwickeln, Testen und dann ab in den Echtbetrieb. Nur so lassen sich seriös Suchanforderungen mit SharePoint 2010 und den FAST Search Server Technologien realisieren. Ach ja, und Auswerten und lernen und laufend anpassen, sollte man wohl auch nicht vergessen ;) damit das auch wirklich dann einen Mehrwert hat ;)

Die Herausforderung: Das Suchergebnis ist entscheidend …

Jeder von uns kennt die gute alte “Search Box”, die uns täglich an verschiedensten Stellen zur Verfügung gestellt wird. “Sie” ist jedoch nur so gut, wie das, was sie uns dann als Ergebnis zur Verfügung stellt. Natürlich sollte eine “Search Box” auch eine entsprechende Search-Syntax unterstützen, die aber die wenigsten in SharePoint kennen oder gar nutzen.

image

Entscheidend ist somit ein entsprechendes Suchergebnis, das den Ansprüchen der Benutzer gerecht werden soll und unbedingt ein Querdenken erfordert. Es reicht nicht dem Benutzer “nur” Suchergebnisse mit Sortiermöglichkeiten zu “delivern”, viel mehr interessiert sich der heutige “Wissensarbeiter” dafür, wie einem so die “rundum” Informationen zum Suchergebnisinhalt präsentiert werden – und dies sollte unbedingt gut geplant sein!

Hätten Sie nicht auch gerne eine so richtig perfekte Suche?

Kein Problem mit den SharePoint 2010 Technologien und FAST natürlich ;) Es lassen sich wirklich beeindruckende Suchergebnisse mit Querinformationen zu deren Inhalte “bauen”, hier ein Beispiel mit den wichtigsten Basisfunktionalitäten:

image

So sehen Sie das “Verfeinern Panel” zur Linken indem der Benutzer nach diversen Metadaten der Ergebnisinhalte quasi “filtern” kann, z.B. “Zeig mir alle Vertragsdokumente” die in diesem Suchergebnis vorkommen. Welche Metadatenfelder hier als quasi “Filter” angezeigt werden sollen (z.B. Dokumenttyp, Author, uvm.) kann festgelegt werden. Auch die im Suchergebniss vorkommende Anzahl der Elemente wird in Klammer angezeigt, wie z.B. Vertrag (5) oder Rechnung (105).

Im mittleren Bereich dann die gefundenen Elemente mit “Thumbnail-Preview” und die Möglichkeit in den Dokumenten zu navigieren. Das Leben ist doch so schön ;)

image

Natürlich kann man Dokumente auch im Web öffnen und bei Bedarf diese auch im Web verändern (light Editing), auch wenn Sie kein Microsoft Word z.B. auf Ihrem Rechner installiert haben. Auch das gleichzeitige Arbeiten auf ein und dem selben Dokument ist möglich :) echt brauchbar, wie ich find :) die neuen Microsoft Office WebApps in Zusammenspiel mit den SharePoint 2010 Technologien.

Natürlich gibt es auch so Themen wir Phonetische-Suche oder “best Bets”, das z.B. Videos zu den gesuchten Begriffen rechts angezeigt werden und vieles mehr. Und externe Quellen (Fileserver, PublicFolder, ERP-Daten, uvm.) können ebenfalls als Suchergebnis-Element angezeigt werden, sofern diese eben vorher vom SharePoint 2010 entsprechend indiziert wurden.

Klingt doch nach einer perfekten Suche, oder gibt es da noch mehr Möglichkeiten?

Querdenken ist gefragt: High-End Design für eine Suche mit SharePoint 2010 und FAST, perfekter als perfekt

Individualität ist gefragt. Jedes Unternehmen hat ganz spezielle Anforderungen an Suchergebnisse und eine Unternehmens-Suche. Je mehr man sich damit beschäftigt und sich überlegt, wie Querverbindungen einem “Wissensarbeiter” helfen können, desto mehr kann ein Unternehmen produktiver in der Verarbeitung von Informationen werden, d.h. dass eine Suche gezielt an ein Unternehmen und dessen Funktionsweise angepasst werden kann und so individuell einen Mehrwert für das Suchen nach Wissen im Unternehmen darstellt.

Hier ein  Beispiel eines erweiterten Suchportals …

 image

Schaut eigentlich gleich aus, wie das Standard-Beispiel weiter oben, oder doch nicht?

DAS “ANDERE” PANEL ZUM  VERFEINERN DES SUCHERGEBNIS

Wenn man “genau schaut”, erkennt man erst wirklich das Potenzial dieser angepassten Suche:

image

Das “Verfeinern Panel” sieht man ganz oben und sogar schön gruppiert in “kateikarten” Format, sehr praktisch um aus dem “Menü” zur Selektion des Suchergebnisses zu wählen. So kann man mal schön zum Einkreisen beginnen oder sortieren (auf der rechten Seite unten sichtbar). Aber das ist nicht alles …

MERHWERT DURCH “LIVE” AUSWERTUNG UND PRÄSENATION DES SUCHERGEBNIS

Linker Bereich: Wäre es nicht schön, wenn man zum Suchergebnis gleich auch ein paar Auswertungen erhält, vielleicht auch ein bisschen Statistik dazu ;) Kein Problem mit FAST und SharePoint 2010, denn mit Anpassungen kann man einfach mehr aus seiner Suche heraus holen. Auch die Benutzer oder Kollegen anzuzeigen, die mit dem gesuchten und gefundenem in Bezug stehen (z.B. weil Sie auf einem Gebiert Experten sind) können angezeigt werden. Auch deren Online-Status ist denkbar ;)

Und so ein kleines “Action-Menü” wo man gleich passend zum Suchergebnis vielleicht Aktionen ausführen kann, das ist genau das, was ich meine: Machen Sie doch mehr aus Ihrem Suchergebnis und nutzen Sie “Querverbindungen” …

 image image image

MEHRWERT DURCH INTEGHRATION VON LOB-DATEN IM SUCHERGEBNIS

Nehmen wir mal an, Sie suchen nach einem Kunden und finden diesen und z.B. alle Rechnungen zum Kunden. Wäre es nicht fein, wenn man gleich alle Daten aus dem CRM-System oder anderen LOB-Systemen zum Kunden im Suchergebnis anzeigen könnte. So erhält man im Suchergebnis z.B. gleich die Info, wann zuletzt angerufen wurde oder ob die letzte Rechnung bezahlt wurde. Mit SharePoint 2010 und FAST kann man solche Szenarien verwirklichen, wie Sie im u.a. Screenshot sehr schön sehen können …

image 

Zusammenfassung: Ein geplante Suche, bietet erst den Mehrwert …

SharePoint 2010 und FAST können viel, das wissen wir, aber diese Plattformen nutzen nur dann etwas, wenn alles auch sauber geplant und konzipiert wurde. Die Technik ist mittlerweile sehr ausgereift und realisieren kann man viel. Wer aber glaubt, dass man nur die Technik installieren muss um dann eine professionelle Suche zu haben, irrt. Wenn man sich ein Auto kauft, werden die Straßen sich nicht selber “bauen”. Die Infrastruktur muss auch hier sauber geplant werden, damit diese benutzt werden kann und einen echten Mehrwert bringt. So ist es auch mit SharePoint 2010 und dem FAST Search Server for SharePoint … wir haben z.B. bei einem großen Energielieferanten eine Call-Center Applikation mit SharePoint gebaut, die eigentlich nichts anderes als eine professionelle Suche ist ;) ein echter Mehrwert, oder?

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Search, SharePoint 2010, Tools, Enterprise Content Management (ECM), How To's

 
Jun9

SharePoint 2010 Konferenz Wien: Vortrag Microsoft Enterprise Content Management

von Nahed Hatahet

Für all jene, die es heute nicht zur SharePoint 2010 Konferenz Wien geschafft haben hier nun eine Zusammenfassung zu unserem Strategie-Vortrag “Microsoft Enterprise Content Management”. Der entsprechende Download dazu folgt …

Teil 1 – Was versteht man unter ECM und wohing geht der Trend / ECM 3.0

imageimage image image image

Teil 2 – Das “Neue ECM” mit SharePoint 2010 / Vom Dokument zur Applikation

image imageimage  image

Teil 3 – Warum SharePoint 2010 GERADE JETZT im ECM-Bereich “eine Runde Sache” geworden ist … (oder SharePoint 2010 Vorteile zu SharePoint 2007 im ECM Umfeld für Dokumentenverwaltung im speziellen)

  image image

image  image

image image

Teil 4 – Hochskalierbare SharePoint 2010 Architektur als Fundament für leistungsstarkes Enterprise Content Management …

image image

 image

Hier gehts zur Referenzstory:

>Microsoft Enterpise Content Management bei der AK-Wien<

Wer mehr über die SharePoint 2010 Architektur wissen will, kann sich den SharePoint 2010 Vortrag von den Microsoft Bigdays 2010 hier downloaden:

>SharePoint 2010 Vortrag auf den Microsoft BigDays 2010<

Teil 5 – ECM / Dokumentenverwaltung die skaliert …

image image

Teil 6 – ECM LOB-Integration, Workflow und Suche

image image

image image

Teil 7 – “Nicht einfach einsteigen”, planen nicht vergessen :)

image image

Das wars auch schon für heute :)

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Architektur, Business Connectivity Services, Enterprise Content Management (ECM), Event, New World of Work, Office 2010, Prozesse, Remote Blob Storage (RBS), Search, SharePoint 2010, Storage, Vortrag, Workflow

 
Apr11

Download: HATAHET Vortrag für Microsoft auf den Microsoft BigDays 2010 nun verfügbar!

von Nahed Hatahet

Für alle, die bei unserem Vortrag zum Thema “SharePoint 2010 Lösungen” auf den Microsoft BigDays 2010 waren und den Vortrag nun haben wollen (und auch für alle anderen), gibts diesen nun zum Download unter:

=> Hier klicken zum Download des HATAHET Vortrags

Somit viel Spaß beim Studieren ;)

Feel free to Xing me

Kategorien: Allgemeines, Architektur, Administration, Business Connectivity Services, Communities, Enterprise Content Management (ECM), Event, IT-Pros, Migration, MySite, New World of Work, Office 2010, PowerShell, Prozesse, Referenz, Remote Blob Storage (RBS), Search, Service Applications, SharePoint 2010, Social Networking, Storage, Tools, Visio Services, Workflow

 
Feb22

FAST Search Server 2010 für SharePoint 2010

von Lapacka Christian

Die Microsoft FAST Search für SharePoint 2010 verfügt über alle “Search Features” und Integrationsmöglichkeiten von SharePoint 2010 und bietet Flexibilität und Skalierbarkeit bzw. verbesserte Aufbereitung der Inhalte.

Benötigt mein Unternehmen FAST Search for SharePoint 2010?

Folgende Fragen sollten Sie sich stellen wenn Sie FAST Search für SharePoint 2010 einsetzen wollen:

- Sie benötigen große Skalierbarkeit und Maximale Performance bei der SharePoint 2010 Suche?

- Sie benötigen eine Enterprisesuche mit der Fähigkeit die Suchrelevanz und Navigation anzupassen?

- Sie müssen verschiedene arten von Internen und Externen Content-Quellen, einschließlich großer Web-Contents durchsuchen?

- Sie wollen anspruchsvolle Content-Verarbeitung wie Extraktion von Eigenschaften verwenden?

Skalierbarkeit

Sie können FAST Search for SharePoint 2010 auf mehreren Servern bereitstellen, um den anspruchsvollen Anforderungen an Redundanz, Leistung und Kapazität gerecht zu werden. Es können Dokumenten-Volumen, die Menge der Suchanfragen, die Rechenleistung für den Inhalt, Abfragen und Ergebnisse skaliert werden!

image

Implementierung & Konfiguration

Die Implementierung und Konfiguration der FAST Search for SharePoint 2010 erfolgt über GUI´s, Windows PowerShell-Cmdlets, XML-konfigurationsdateien und Kommandozeilen Operationen.

FAST Search for SharePoint 2010 Architektur

FASTSearchArchitektur

Features and Benefits

image

Feel free to Xing me

Kategorien: Search, SharePoint 2010

 
Oct21

SharePoint 2010: Next Generation Suchtechnologien

von Nahed Hatahet

Wer den SharePoint 2007 kennt, und dessen Suchfunktionalitäten OOB (=out of the box) weiß ganz genau, dass man hier ohne Erweiterungen nicht weit kommt. Auch wenn wir z.B. sehr viele Tools rund um die Search entwickelt haben und auch die Facettierung von Codeplex bei allen unseren Projekten einsetzen, wäre doch vom größten Softwarehersteller mehr zu erwarten gewesen.

Microsoft reagiert auf Kundenwünsche

Aber wer Microsoft kennt, weiß auch, dass spätestens nach ein paar Releases alles so weit fortgeschritten ist, dass man dann nicht mehr darüber nachdenkt und ich kann Ihnen vermitteln, dies ist auch mit SharePoint 2010 der Fall. Microsoft reagiert mit SharePoint 2010 auf die zahlreichen Wünsche und Anfragen Ihrer Kunden (das schätze ich so an dieser SharePoint 2010 Version, denn dies zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte SharePoint 2010 Plattform).

SharePoint Search 2010 You wanted

Unglaublich viel Funktionalität steckt hier in den OOB Funktionalitäten:

=> Exzellente OOB Relevanz

=> Federated Suchergebnisse (=Integration von z.B. BING in SharePoint)

=> Definieren Sie das Suchergebniss nach Metadaten und schränken per Mausklick ein

=> Abfragevorschläge und die bekannte “Did You Mean & Related Searches” wurde erweitert

=> Suche nach Personen und Social Search (mit allem, was man sich so vorstellen kann)

=> Phonetische Suche und “nickname matching”

=> Das Social-Umfeld hat Einfluss auf Suchergebniss

=> Wildcard OOB

=> Thumbnails

=> Preview mit den Office WebApps

uvm.

Kann sich sehen lassen - ich finde ein sehr schönes Leistungsspektrum, was man hier nun mit den OOB Funktionalitäten der neuen SharePoint 2010 Suche bekommt.

Der erste Eindruck zählt, auch bei SharePoint 2010

Und hier ist er, der erste Eindruck, der eben zählen soll ;) schaut doch ganz nett aus …

Capture

HINWEIS: Wem der o.a. Screenshot gefällt und SharePoint 2007 implementiert hat, kein Problem - wie gesagt, mit ein wenig Wissen, kann man auch den SharePoint 2007 sehr schön erweitern ;) aber natürlich setzt SharePoint 2010 hier neue Akzente am Markt.

Verschiedene Editionen für verschiedene Kundenanforderungen

Und wem das zu wenig ist, kann auch auf den Microsoft FAST Search Server 2010 for SharePoint setzen, der das Leistungspektrum auf eine “Enterprise Search Plattform” hebt und somit eine Hochleistungs-Suchengine mit einer 100%igen Integration in SharePoint 2010 darstellt. Aber Vorsicht, dies ist wirklich für große Umgebungen gedacht, da fließt dann schon auch massiv viel Zeit ins Consulting und in die Vorbereitung solcher Projekte, vergessen Sie das nicht. Solche Projekte haben schon auch mal größere Dimensionen und kosten Geld.

Und wem das alles zu viel ist, setzt dann halt auf den Microsoft Search Server 2010 Express, der für kleinere Umgebung mehr als ausreichend ist.

Was wäre das Leben ohne Visionen

Microsoft konnte somit Ihre Vision umsetzen und hat mit Ihrer neuen Produktpalette nun auch den Search Bereich im Griff, es hat gedauert, aber ich denke SharePoint 2010 ist somit ein wichtiger Meilstein in der Geschichte der Microsoft Suchtechnologien.

Search 2010 Vision

Kurz: Microsoft skaliert mit den neuen Suchtechnologien somit von kleinen über mittlere bis richtig große Umgebungen. “Suchen” Sie sich doch einfach aus, was Sie wollen :)

Feel free to Xing me

Kategorien: SharePoint 2010, Search, Allgemeines

 
Home