Jun2

Das “i” für den SharePoint: iPhone Apps für SharePoint

von Nahed Hatahet

Wie kann man eigentlich von einem iPhone auf seine SharePoint Daten zugreifen. Ganz einfach, es wird doch sicherlich iPhone Apps für SharePoint geben und der SharePoint im Standard hat ja diese Mobile-View integriert, auch fürs iPhone, oder? So ist es auch Zwinkerndes Smiley 

Es gibt einige Apps von verschiedenen Herstellern mit unterschiedlichen Bedienungskomfort, meist gibt es eine “light” Version zum testen kostenlos und gegen ein paar Euro ist man auch mit einer vollen Version mit Offline und Editiermöglichkeiten dabei. Natürlich wird auch der Zugriff über Mobile-Browser Technologien unterstützt, das ist ja eigentlich nicht wirklich was Neues. Dieser Eintrag soll die prinzipiellen Möglichkeiten (Experience) mit Screenshots zeigen, damit man sich einen entsprechenden Eindruck machen kann, auch für nicht iPhone Besitzer, die aber solche Funktionalitäten bereitstellen wollen, wie z.B. Administratoren oder Hoster …

Wie komme ich zu iPhone Apps für SharePoint?

Über den im iPhone integrierten Apps-Store kann man in der Suche einfach nach den Begriffen “SharePoint” oder auch “iSharePoint” (what else?) suchen und kommt dann zu den diversen Tools, sprich Apps. Einfach die Gratisversionen herunterladen und selbst ein Bild machen, was zu einem am besten passt Zwinkerndes Smiley jedes Tool hat doch seine Berechtigung!

Wie integrieren sich die iPhone Apps für SharePoint nun in die iPhone Oberfläche?

Die iPhone SharePoint Apps integrieren sich ganz normal in der iPhone Oberfläche, wie jede andere iPhone App eben auch. iPhone einschalten (hier mit Duffy als Background), einloggen, App wählen und loslegen …

IMG_0009IMG_0033

Wie schauen nun die verschiedenen iPhone Apps für SharePoint so aus?

Die Grundfunktionalität der iPhone SharePoint Apps sind sehr ähnlich in der Bedienung und unterscheiden sich etwas in den Funktionalitäten. Viewer sind immer zum “Nur lesen” gedacht (gilt meist auch für die “light” Versionen der mit Kosten verbundenen Apps) und Offline Funktionalität sowie Editierbarkeit sind dann in den Vollversionen (meist mit Kosten verbunden) enthalten.

Hier ein paar Eindrücke, durcheinander von verschiedenen iPhone Apps …

IMG_0015IMG_0011

HINWEIS: Das iPhone ist über ein Home-WLAN und über VPN mit dem Firmennetzwerk verbunden (siehe ersten Screenshot), geht über UMTS natürlich auch, aber wenns WLAN gibt, wieso soll man sich dann UMTS antun? Zwinkerndes Smiley oder?

Hier noch mehr Eindrücke …

IMG_0017IMG_0012

IMG_0016IMG_0017

Ach, weil ich gerade das “Office 365” Logo sehe, alles zum Thema SharePoint Online und den anderen Office 365 Online Produkten findet man auf www.office365.at, einfach vorbeischauen Zwinkerndes Smiley wenns um SharePoint Online geht.

Hier noch ein Beispiel, wie das wieder bei einer anderen iPhone App aussehen kann …

IMG_0024IMG_0025

IMG_0026IMG_0027

IMG_0028IMG_0029

Diese verschiedenen iPhone Apps soll man nicht unterschätzen, die können schon was und sind gut zu gebrauchen. Und für das Interagieren und vielleicht zum Bearbeiten einer Workflowaufgabe reicht es ja doch allemal Zwinkerndes Smiley

Wie kann ich mit dem normalen Browser, also ohne iPhone App auf SharePoint zugreifen?

Oft reicht ja auch schon ein Browser, in dem Fall der Safari und SharePoint erkennt das Device und schaltet in die “Mobile” View um, sehr praktisch (natürlich kann man sich mit einem iPhone auch ohne “Mobile” View alles betrachten, Webseiten surfen funktioniert sehr gut, wie auf allen großen Display Handys halt) …

IMG_0019IMG_0020

Auch der Zugriff auf die MySite, der Social Networking Komponente ist so gewährleistet, dank der “out of the box” Mobile Funktionalitäten von SharePoint Zwinkerndes Smiley

IMG_0023IMG_0022

 

Welche Einstellmöglichkeiten gibts bei den verschiedenen iPhone Apps für SharePoint?

Ein paar wenige Settings sind möglich, neben der Standardkonfigurationen wie Serverbezeichnung, Server URL, MySite URL, Username, Passwort, Authentifizierung (je nach App). Man ist sehr schnell mit seinem SharePoint Server in Verbindung und ist sauber in die “Enterprise Collaboration Plattform” integriert. Manche Apps für SharePoint erlauben auch die Einstellung von Aktualisierungsintervallen oder Item-Limits …

IMG_0013IMG_0030

Fazit: Sehr brauchbar und funktioniert sauber!

Test bestanden Zwinkerndes Smiley alle Tools sind eigentlich brauchbar, die einen können mehr, die anderen weniger, also einfach am iPhone App Store vorbeischauen (wie oben einleitend beschrieben), testen und je nach Bedarf wählen. Wenn Sie nun einen prinzipiellen Überblick haben, dann wurde das Ziel dieses Blogeintrags erreicht Smiley hoffentlich Smiley

PS: Ach ja es gibt auch Applikationen für die man einen eigenen Server “deployen” muss, meist ist auch eine sehr gute Dokumentation bei der Software dabei. Unterstützt wird hier eine noch tiefere Integration.

Also viel “i” beim SharePoint Apps testen,

LG

“i” Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu

Kategorien: AddOns, Mobility, MySite, New World of Work, Offline, Online Services, SharePoint 2007, SharePoint 2010, SharePoint Online, Tools

 
Apr27

Office 365: SharePoint Online erweitern mit Sandboxed Solutions

von Nahed Hatahet

Office 365 gibt es nun endlich als BETA auch in Österreich und wir haben bereits die ersten Projektanfragen und Präsentationen. Im SharePoint Umfeld fragen viele Kunden, wie man nun Erweiterungen einspielen kann bzw. ob alle WebParts und Solutions die für SharePoint 2010 verfügbar sind, einfach so eingespielt werden können. Ein klares Nein ist hier leider die Antwort. Dennoch bietet Microsoft mit den so genannten Sandboxed Solutions die Möglichkeit den SharePoint Online in Office 365 zu erweitern. Ein gutes Beispiel ist der >HATAHET media explorer for Office 365< (aktuell in der BETA verfügbar, mehr dazu in einem eigenen Blogbeitrag dann), der eben als Sandboxed Solution für Office 365 erhältlich sein wird.

HINWEIS: Mit Office 365 kann nicht die gesamte API genutzt werden, eben nur jene, die über die „Sandboxed Solutions“ abrufbar und verwendbar ist, also Vorsicht, es ist nicht alles Gold was glänzt und man muss als Developer einfach darauf achten oder eben wissen, was man dann den Kunden verspricht ;)

Eine Sandboxed Solution kann pro Site Collection eingespielt und aktiviert werden. Wer sich mit Office 365 beschäftigt kennt sicherlich bereits die SharePoint Online Verwaltungskonsole, mit der man eben die SharePoint Online Funktionalitäten administrieren kann …

clip_image002

… wie zum Beispiel die entsprechenden Site Collections oder eben in Deutsch, die Websitesammlungen …

clip_image004

… und ja, Microsoft Office 365 besticht durch ein sehr einfach gehaltenes Benutzer- und Administrationsinterface, ist doch schön, oder? Hier kann man dann auch direkt zur Site Collection wechseln, wo man weitere diverse Einstellungen vornehmen kann (das übliche Spiel, wie in SharePoint 2010 OnPremise eben auch).

Innerhalb einer Site Collection kann man nun eben auch die entsprechenden Sandboxed Solutions verwalten (ist unter der Begrifflichkeit „Solution“ in den Site Collection Einstellungen ersichtlich), wie Sie dies hier am Beispiel des HATAHET media explorers für Office 365 sehen können …

clip_image006

Und so sieht das Sandboxed Solutions Management auf einer Site Collection aus, auch als „Solution Gallery“ bekannt …

clip_image008

Ja, wie man sieht, ist unser Marketing wieder mal einen Schritt voraus (eh typisch), intern heißt die Solution noch „picture library“ aber die kann nun mal eben mehr als nur Bilder verwalten, daher wird diese dann unter dem Namen „Media explorer“ gehandelt werden ;)

Naja und wenn man so eine Solution, die für Office 365 entwickelt über die Solution Gallery eingespielt hat und eben aktiviert hat, dann kann man auch schon die Funktionalitäten dieser Solution in der Site Collection nutzen …

clip_image010

… und kann nun z.B. mit Medien so umgehen, wie in Windows 7, aber eben halt in Office 365 SharePoint Online J Also mit Sandboxed Solutions kann man SharePoint Online in Office 365 sehr gut erweitern, man muss eben nur wissen wie. Somit Ja, man kann SharePoint Online sehr schön erweitern, aber Nein, bestehende WebParts oder Farm Solutions sind nicht verwendbar (außer Sie kaufen sich Ihre eigene dedizierte Farm in der Onlinewelt, wir sprechen dann von „dedicated“, aber dies ist wohl aus preislichen Gründen nur sehr großen Unternehmen vorbehalten).

LG
Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu | powered by www.office365blog.at

Kategorien: AddOns, Administration, BPOS, How To's, Microsoft Cloud, Office 365, Online Services, SharePoint 2010, SharePoint Online, Solutions, Tools

 
Oct15

Vortrag: ADV Helpdesk Veranstaltung–HATAHET helpdesk template for SharePoint 2007 / 2010, Social Networking & Communications aus der Microsoft Cloud

von Nahed Hatahet

Am 14.10.2010 fand die Veranstaltung “Was IT-Verantwortliche über Helpdesk wissen sollten” der ADV (Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung) im Holiday Inn Vienna South statt. Auch die HATAHET war natürlich mit dem Thema “SharePoint basierende Helpdesk Lösung mit einem entsprechenden Vortrag vertreten und hat somit Microsoft basierende Lösungen und Szenarien präsentiert.

Ziel war es auch praxisbezogene Informationen bereit zu stellen und so konnten wir gleich unser Produkt “HATAHET helpdesk template for SharePoint” beim Einsatz unseres Kunden BINDER GRÖSSWANG Rechtsanwälte GmbH als Thema verwenden (zum Vergrößern aufs Bild “klicken”) …

imageimage

imageimage

Neben den Helpdesk Funktionen konnten wir in mehreren LiveDemos auch den Mehrwert der SocialNetworking Komponente im Zusammenspiel mit den Microsoft Live Communications Technologien - über Microsoft Online Services bereitgestellt, also in der Microsoft Cloud - zeigen.

Hier die Integration der Communications Komponenten über die Microsoft SharePoint 2010 Oberfläche …

image

image

… und nicht nur, dass man eben “Communications” integriert hat, man kann auch eben mehr über Personen erfahren und Social Networking betreiben …

image

… und so auch mehr über die Organisation erfahren, man sieht, dass der Gedanke “Facebook for the Enterprise” hier sehr schön zur Geltung kommt und einen Mehrwert für die Zusammenarbeit in Firmen somit bietet.

Hier am Beispiel des “Organizational Browsers” …

image

Wenn man also Lösungen auf Basis der SharePoint Plattform entwickelt, wie das “HATAHET heldesk template for SharePoint” zum Beispiel, kann man den Mehrwert aller Microsoft Produkte nutzen, die perfekt ineinander greifen und somit ein neues Arbeiten ermöglicht, auch unter dem Slogan “The new world of work” bekannt Zwinkerndes Smiley

Und wem das Thema näher interessiert, hier nun der Download zum gesamten Vortrag:

>> Download Vortrag HATAHET helpdesk template

Ich denke ein gutes Beispiel aus der Praxis, denn wir selbst nutzen diese Technologien täglich und will diese auch nicht mehr aufgeben, wenn man das neue Arbeiten schätzen gelernt hat. Auch schön zu sehen, dass die Microsoft Online Services (=Microsoft Cloud) hier am Beispiel der Live Communications Funktionalitäten sich nahtlos in die bestehende Umgebung (=OnPremise) integriert.

Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu

Kategorien: AddOns, Enterprise Content Management (ECM), Event, Microsoft Cloud, MySite, New World of Work, Online Services, SharePoint 2010, Social Networking, Solution Scenario, Solutions, Vortrag

 
Aug26

Vorstellung: High Level Backup und Restore für SharePoint 2010 aus dem Hause NetApp

von Nahed Hatahet

Wie bereits von Christoph Wilfing angekündigt ist nun der NetApp SnapManager for SharePoint 6.0 verfügbar. In Zusammenspiel der NetApp Storagelösungen lassen sich damit unter anderem High Level Backup und Restore Szenarien für Microsoft SharePoint Server 2010 realisieren.

Hier eine Funktionsarchitektur für ein Restore Szenario …

image

Die folgende Tabelle soll zeigen, welche SharePoint 2010 Farmkomponenten für einen Restore zur Verfügung stehen (Auszug aus der technischen Referenz):

FARM KOMPONENTE BEMERKUNG
Configuration Database Can only be restored during a whole farm restore
Central Administrator Web   Application Can only be restored during a whole farm restore
Admin Content Database
Web Application
Content Databases Allows granular restore of individual items
State Service
User Code Service Settings for the Sandboxed Code Service
Diagnostics Service Settings for the diagnostics service
Application Registry Service Backwards compatible Business Data Connectivity API
Shared Services Applications
Shared Services Proxies
SharePoint Help Search
InfoPath Form Services InfoPath Forms Services Settings and InfoPath Forms Services form templates
Global Search Settings Farm-level search settings and crawler impact rules
Windows SharePoint Solutions SharePoint solutions and their deployment status
Front-End Resources IIS settings and files, SharePoint 14 Hive folder

 

Der NetApp SnapManager for SharePoint unterstützt somit ein komplettes Backup und Restore Szenario auf Basis der NetApp SnapShot Technologie (sehr schnell) für die Microsoft SharePoint 2010 Plattform. Das besondere daran ist, dass die SnapManager Software die “Anatomie” einer SharePoint 2010 Farm “versteht” und somit ein granulares Rücksichern verschiedenster Komponenten direkt auf Storagebasis ermöglicht (neben den “Catastrophic Restore” Szenarien die unterstützt werden).

HINWEIS: Neben Backup und Restore Szenarien kann man nun mit dem SnapManager auch Archivierungsfunktionen nutzen und die Remote Blob Storage Unterstützung bei Bedarf aktivieren. Weiter gibt es Storage basierende Plattform-Migrationstools für SharePoint 2010(z.B. FileServer, PublicFolder, uvm.).

Wer mehr wissen will und zufällig in Österreich ist, kann alle Infos zu den Tools und deren Möglichkeiten sowie möglichen Szenarien auch bei unserem Event am 14.09.2010 erhalten (hier klicken für Eventdetails und Anmeldung).

Für alle anderen werden wir hier alle Infos “step by step” bloggen …

LG

Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu

Kategorien: AddOns, Backup und Recovery, IT-Pros, Remote Blob Storage (RBS), SharePoint 2010, Storage, Solutions, Tools

 
Aug25

NetApp SnapManager for Sharepoint 2010 Released!

von Christoph Wilfing

Sooo.. mein erster Eintrag auf dem Sharepoint BLog und das wo ich doch mit dem Teil nix am Hut hab? :) Ein klein wenig betrifft es mich immer wieder, da  ja grad die grosze Datenmenge ideal für ein gscheites Storagesystem ist.

Wie viele sicher wissen (oder nicht?) gibt es den SnapManager for Sharepoint bereits seit vielen Versionen. Angefangen mit 1.0 ging die Reise über 2.0.2/2.0.3 bis zur Version 5.0 die schon Sharepoint 2007 supported hat. Erst jetzt durch die seit kurzem verfügbare Version 6.0 ist es auch möglich Sharepoint 2010 korrekt zu backuppen.image

Aber was kann das Teil eigentlich? Naja, Simple und kurz erklärt, es ist damit möglich eine Sharepoint Farm mit allen Komponenten drumherum vollständig zu sichern. Das is ja jetzt noch nicht so besonders. Vorteil der Lösung gegenüber anderen, die Content Datenbanken wie auch der Index muss auf einem Netapp Storagesystem gehostet werden. Ok, das allein könnte man jetzt mal als Vorteil verkaufen. es geht aber darum das man man davon konsistente Snapshots (Sekundenschnelle Backups) machen kann. Unabhängig davon wie grosz die Contentdatenbanken sind.

Trotz dieser schnellen Backups ist es möglich daraus ein einzelnes Dokument zu restoren oder natürlich auch ganze Content Datenbanken in Sekundenschnelle auf den Backupstatus zurück zu setzen. Das allein ist im Gegensatz zu klassischen Backuplösungen schonmal ein recht guter Vorteil.

Ein weiteres sehr interessantes Feature ist im Zusammenhang mit RBS / EBS zu finden. RBS / EBS ist ja eigentlich ein Sharepoint Feature und soweit ich das als Aussenstehender verstanden habe, wird damit erreicht die Content Datenbanken klein zu halten. Wie es funktioniert? Einfach gesagt, man nimmt ein Dokument, speichert die Metadaten in die SQL Datenbank und das eigentliche Dokument als Binary BLOB auf einem beliebigen Filesystem.

 

Dieses Konstrukt bringt jetzt nur wieder ein neues Problem mit sich. Dieses Filesystem kann ein einfaches CIFS Share sein das auf einem beliebigen Server liegt. Will man nun ein Backup der Daten machen, so muss man neben den Metadaten der SQL Datenbank gleichzeitig die CIFS Share Daten sichern. Will man das jetzt mit einer klassischen Backuplösung ergeben sich besagte Probleme. Vor allem wenn dann die CIFS Daten entsprechend grosz werden.

 image

Im Context einer Netapp Storagelösung ist das alles aber kein Thema. Man denke nur an den  Unified Storage Ansatz. CIFS Shares sind direkt auf dem Netapp Storage System abbildbar und können damit direkt Daten des RBS / EBS Providers aufnehmen. Das Backup des Ganzen gestaltet sich dann entsprechend einfacher, man macht einfach einen Snapshot des CIFS Share direkt am NetApp Filer, einen von den SQL Datenbanken die eventuell sogar am selben Filer gehostet werden und schon hab ich alle Daten gesichert. Superschnell und optimiert.

Wer genauere Infos haben will wie das läuft und was alles genau möglich ist, einfach bei uns melden und wir diskutieren das gerne mal direkt.

Feel free to XING me

Kategorien: AddOns, Backup und Recovery, IT-Pros, Remote Blob Storage (RBS), Solutions, Storage, Tools

 
Jun13

SharePoint 2010 Konferenz Wien: Business Session zum Thema Help Desk mit SharePoint 2010

von Nahed Hatahet

… und nun auch die Session zum Thema Help Desk und SharePoint 2010 von der SharePoint 2010 Konferenz in Wien. Für all jene, die so fleißig angefragt haben: tut mir leid, ich bin erst jetzt zum “posten” gekommen …

image image

image image

image image

image

LG
Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: AddOns, Event, How To's, SharePoint 2010, Tools, Vortrag

 
Jun10

SharePoint 2010 Konferenz Wien: Vortrag Business Session zum Thema Vollautomatisiertes Teamsite Deployment

von Nahed Hatahet

… und weiter gehts mit Infos von der SharePoint 2010 Konferenz in Wien, hier nun unsere Business Session zum Thema “SharePoint 2010 Teamsite Deployment”, nachdem mich schon einige Besucher gefragt haben, ob ich das nicht auch bloggen" will …

Teil 1 – Warum Provisioning so wichtig ist …

image image

image image

image image

Teil 2 – Wie kann man das machen und “Screenshots” der LiveDemo

image image

image image

image image

Teil 3 – Merhwert und Einsatz-szenario

image image

image image

Der komplette Download dazu folgt.

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu
@SharePoint 2010 Konferenz

Kategorien: AddOns, Event, How To's, IT-Pros, New World of Work, SharePoint 2010, Tools, Vortrag

 
May20

Vollautomatisierung von SharePoint Teamsite Deployments: die HATAHET provisioning engine for SharePoint

von Andrea Szivacsek

Hallo liebe SharePoint Community! Hier möchte ich nun eines unserer SharePoint Produkte von den “HATAHET solutions for SharePoint” vorstellen. Lösungen wie diese machen Ihren SharePoint “beinahe” vollkommen :)

HATAHET provisioing engine for SharePoint 2007/2010 Die HATAHET provisioning engine ist bereits heute bei zahlreichen namhaften Großunternehmen im Einsatz und entlasten schon jetzt deren IT-Administratoren enorm sodass sie nun wichtigeren Arbeiten nachgehen können als SharePoint Teamsites anzulegen, AD Gruppen einzurichten oder WebParts zu konfigurieren.


Produktbeschreibung

Sie haben ein hohes Aufkommen an Teamsites pro Jahr? Sie möchten Ihre Ressourcen für wichtigere Dinge verfügbar haben, als Teamsites anzulegen und zu konfigurieren? Sie möchten Fehler vermeiden und durchgängig einheitliche Standards bei Ihren Teamsites schaffen? Dann ist die HATAHET provisioning engine genau das richtige Produkt für Sie. Lassen Sie Ihre Teamsites, Projektsites oder z.B. Abteilungssites doch einfach automatisch anlegen. 

Beispiel einer Taskdefinition der HATAHET provisioning engine for SharePoint 2007 / 2010

Die HATAHET provisioning engine generiert nicht nur automatisch Ihre Teamsites, sie konfiguriert auch Webparts automatisch und richtet darüberhinaus auch Berechtigungen ein. 


Package Basis
   
•    HATAHET provisioning engine
•    Basisbausteine               
•    Websitebausteine         

  
Package Erweiterungen

•    Erweiterte Websitebausteine
•    Webpartbausteine
•    Audiencebausteine
•    Securitybausteine
•    Erweiterte Securitybausteine (SharePoint Gruppen)
•    Erweiterte Securitybausteine (Active Directory Gruppen)
•    Listenbausteine


Produkthighlights

•    Vollautomatisches Generieren und Konfigurieren von SharePoint Websites
•    Änderungen an den Basisdaten werden genauso im Hintergrund nachgezogen
•    Website-Hierarchien und Prozess-Verschachtelungen sind auch kein Problem
•    In einen SharePoint Designer Workflow für z.B. Freigabe-Prozesse integrierbar
•    Provisioning-Template ist eine einfach zu administrierende SharePoint Liste
•    Alle Aktionen werden für Nachvollziehbarkeit und Transparenz protokolliert

Voraussetzungen
•    Microsoft Windows SharePoint Services V3.0 (bzw. darauf basierende Produkte)
•    Microsoft SharePoint Foundation 2010 (bzw. darauf basierende Produkte)
•    Microsoft SharePoint Server 2007
•    Microsoft SharePoint Server 2010


>> Mehr Informationen gibts unter
http://www.hatahet.eu/loesungen/packages/Seiten/provisioningengine.aspx

Andrea Szivacsek / andrea@hatahet.eu

Feel free to Xing me

Kategorien: AddOns, SharePoint 2007, SharePoint 2010, Solutions

 
May20

Drucken leicht gemacht: Die HATAHET print view for SharePoint

von Andrea Szivacsek

… und gleich noch eine unserer sehr beliebten Lösungen welche beinahe schon zur Grundausstattung jeder SharePoint Umgebung gehört…

Die HATAHET print view for SharePoint …

Produktbeschreibung

Sie arbeiten in einem Unternehmen wo zwar über das "papierlose Büro" philosophiert wird, dieses umweltfreundliche Szenario jedoch in den einzelnen Büroetagen noch lange nicht eingetroffen ist? Sie arbeiten mit SharePoint und verwalten Informationen nicht nur in Dokumenten sondern auch in Listen und haben sich schön öfter gefragt wie man Inhalte dieser Art aus SharePoint in einer ansehnlichen Form ausdrucken kann?  Dann ist die HATAHET print view genau das Richtige für Sie. Nahtlos im SharePoint 2010 Ribbon integriert meldet sich das Tool und mit einem Mausklick erscheint eine Ansicht, die dann entsprechend gedruckt werden kann - eben eine vernünftige „Print View“.

Die HATAHET print view for SharePoint im Einsatz

Ein Tool das man nicht mehr missen will, wenn man es mal kennen gelernt hat.


Voraussetzung

•    Microsoft SharePoint Foundation 2010 (bzw. darauf basierende Produkte)
•    Microsoft SharePoint Server 2010

Produkthighlights

•    Einfaches Umschalten in eine für den Druck optimierte Listenansicht
•    Einfaches Umschalten in eine für den Druck optimierte Webseiten-Ansicht
•    Alle UI Elemente rund um die aktuelle Ansicht werden auf Knopfdruck ausgeblendet
•    Es kann also in der Vorschau noch beliebig gefiltert und sortiert werden
•    Leicht erreichbar über den neuen SharePoint Ribbon

 

>> Mehr Informationen unter
http://www.hatahet.eu/loesungen/packages/Seiten/printview.aspx


Andrea Szivacsek / andrea@hatahet.eu

Feel free to Xing me

Kategorien: AddOns, SharePoint 2010, Solutions

 
Home