Oct30

Referenz: Duropack - Migration nach SharePoint 2010, Information Management, Business Intelligence, SAP und CRM Integration

von Nahed Hatahet

Speed prägt die heutige Wirtschaftswelt. Damit gewinnt Business Intelligence stark an Bedeutung, denn sie erleichtert ökonomisches Arbeiten und verleiht neuen Schwung.

image 

Für den Verpackungsprofi Duropack GmbH bildet SharePoint das Informations- portal. „Unsere Reportings zu Lagerständen, produzierten Quadratmetern, Abfallmengen, Investitionen, Claim Management, Sales werden seit bald 10 Jahren auf Basis von SharePoint präsentiert. Damit ist auf einen Blick erkennbar, wo das Unternehmen steht“, nennt Alexander Kuthan, Informationsmanager von Duropack GmbH, einen der zentralen Vorteile von SharePoint.

Das Projekt / Die Lösung

„Die Duropack GmbH hat es im Laufe unserer Zusammenarbeit immer sehr gut verstanden, SharePoint zur Optimierung von Unternehmensprozessen einzusetzen“, erinnert sich Nahed Hatahet, Geschäftsführer und Gründer der HATAHET productivity solutions GmbH. Das
Unternehmen hat bereits mit SharePoint 2001, 2003 und 2007 gearbeitet. Anfang 2012 war schließlich der Zeitpunkt gekommen, die nächste Stufe zu erklimmen, es wurde auf SharePoint 2010 migriert. Sogenannte Kollaborationsportale, die auf SharePoint Team-Webseiten basieren, stellen nun Dokumente, Aufgaben, Termine und vieles mehr in verschiedenen Projekten und Ablagen für dezentrale Teams bereit und fördern so die Zusammenarbeit.

image

„Die aktuelle SharePoint 2010 Version überzeugt vor allem durch eine bessere Performance und optimiertes Dokumentenhandling. Vor allem für Benutzer von Office 2010 fällt das Handling sehr leicht, da sich die beiden Programme in gewissen Teilen ähneln, etwa bei
der Ribbonleiste und den entsprechenden Reiterkarten“, beschreibt Kuthan. Mit einer von HATAHET entwickelten SAP Integration wurde zudem der Prozess der Investitionsfreigabe und der Budgetierung optimiert. „Wir haben Genehmigungsworkflows für Investitionen
im Einsatz. Budgetierte Investitionen werden nun aus SAP in SharePoint eingelesen, genehmigt und anschließend an SAP rückübertragen.“ Das ist ein bedeutender Vorteil für die Duropack-Führungskräfte. „Unsere entwickelte Integrationsschnittstelle im Microsoft CRM ermöglicht die nahtlose Ablage von Dokumenten im CRM, die im Hintergrund transparent und mit entsprechender Berechtigungsmatrix auf SharePoint abgelegt werden“, erklärt
Nahed Hatahet. „Im Zuge des Projekts wurde außerdem die gesamte Masterpage abgelöst. Das HATAHET Must-Have Style Master 2.0 for SharePoint 2010 hat dafür gesorgt, dass das Design über die gesamte SharePoint-Oberfläche ausgerollt werden kann“, so Reisinger.

>> Lesen Sie weiter: Die ganze Referenz gibts hier als PDF-Download.

LG
Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu | powered bei YouTube SharePoint 2013 TV Channel

 
Kategorien: Allgemeines, Business Intelligence, Business Intelligence, Duet Enterprise, Referenz, SAP, SharePoint 2010, Solution Scenario, Solutions, Success Story, Workflow
 
Home