Aug26

Vorstellung: High Level Backup und Restore für SharePoint 2010 aus dem Hause NetApp

von Nahed Hatahet

Wie bereits von Christoph Wilfing angekündigt ist nun der NetApp SnapManager for SharePoint 6.0 verfügbar. In Zusammenspiel der NetApp Storagelösungen lassen sich damit unter anderem High Level Backup und Restore Szenarien für Microsoft SharePoint Server 2010 realisieren.

Hier eine Funktionsarchitektur für ein Restore Szenario …

image

Die folgende Tabelle soll zeigen, welche SharePoint 2010 Farmkomponenten für einen Restore zur Verfügung stehen (Auszug aus der technischen Referenz):

FARM KOMPONENTE BEMERKUNG
Configuration Database Can only be restored during a whole farm restore
Central Administrator Web   Application Can only be restored during a whole farm restore
Admin Content Database
Web Application
Content Databases Allows granular restore of individual items
State Service
User Code Service Settings for the Sandboxed Code Service
Diagnostics Service Settings for the diagnostics service
Application Registry Service Backwards compatible Business Data Connectivity API
Shared Services Applications
Shared Services Proxies
SharePoint Help Search
InfoPath Form Services InfoPath Forms Services Settings and InfoPath Forms Services form templates
Global Search Settings Farm-level search settings and crawler impact rules
Windows SharePoint Solutions SharePoint solutions and their deployment status
Front-End Resources IIS settings and files, SharePoint 14 Hive folder

 

Der NetApp SnapManager for SharePoint unterstützt somit ein komplettes Backup und Restore Szenario auf Basis der NetApp SnapShot Technologie (sehr schnell) für die Microsoft SharePoint 2010 Plattform. Das besondere daran ist, dass die SnapManager Software die “Anatomie” einer SharePoint 2010 Farm “versteht” und somit ein granulares Rücksichern verschiedenster Komponenten direkt auf Storagebasis ermöglicht (neben den “Catastrophic Restore” Szenarien die unterstützt werden).

HINWEIS: Neben Backup und Restore Szenarien kann man nun mit dem SnapManager auch Archivierungsfunktionen nutzen und die Remote Blob Storage Unterstützung bei Bedarf aktivieren. Weiter gibt es Storage basierende Plattform-Migrationstools für SharePoint 2010(z.B. FileServer, PublicFolder, uvm.).

Wer mehr wissen will und zufällig in Österreich ist, kann alle Infos zu den Tools und deren Möglichkeiten sowie möglichen Szenarien auch bei unserem Event am 14.09.2010 erhalten (hier klicken für Eventdetails und Anmeldung).

Für alle anderen werden wir hier alle Infos “step by step” bloggen …

LG

Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu

Kategorien: AddOns, Backup und Recovery, IT-Pros, Remote Blob Storage (RBS), SharePoint 2010, Storage, Solutions, Tools

 
Aug25

NetApp SnapManager for Sharepoint 2010 Released!

von Christoph Wilfing

Sooo.. mein erster Eintrag auf dem Sharepoint BLog und das wo ich doch mit dem Teil nix am Hut hab? :) Ein klein wenig betrifft es mich immer wieder, da  ja grad die grosze Datenmenge ideal für ein gscheites Storagesystem ist.

Wie viele sicher wissen (oder nicht?) gibt es den SnapManager for Sharepoint bereits seit vielen Versionen. Angefangen mit 1.0 ging die Reise über 2.0.2/2.0.3 bis zur Version 5.0 die schon Sharepoint 2007 supported hat. Erst jetzt durch die seit kurzem verfügbare Version 6.0 ist es auch möglich Sharepoint 2010 korrekt zu backuppen.image

Aber was kann das Teil eigentlich? Naja, Simple und kurz erklärt, es ist damit möglich eine Sharepoint Farm mit allen Komponenten drumherum vollständig zu sichern. Das is ja jetzt noch nicht so besonders. Vorteil der Lösung gegenüber anderen, die Content Datenbanken wie auch der Index muss auf einem Netapp Storagesystem gehostet werden. Ok, das allein könnte man jetzt mal als Vorteil verkaufen. es geht aber darum das man man davon konsistente Snapshots (Sekundenschnelle Backups) machen kann. Unabhängig davon wie grosz die Contentdatenbanken sind.

Trotz dieser schnellen Backups ist es möglich daraus ein einzelnes Dokument zu restoren oder natürlich auch ganze Content Datenbanken in Sekundenschnelle auf den Backupstatus zurück zu setzen. Das allein ist im Gegensatz zu klassischen Backuplösungen schonmal ein recht guter Vorteil.

Ein weiteres sehr interessantes Feature ist im Zusammenhang mit RBS / EBS zu finden. RBS / EBS ist ja eigentlich ein Sharepoint Feature und soweit ich das als Aussenstehender verstanden habe, wird damit erreicht die Content Datenbanken klein zu halten. Wie es funktioniert? Einfach gesagt, man nimmt ein Dokument, speichert die Metadaten in die SQL Datenbank und das eigentliche Dokument als Binary BLOB auf einem beliebigen Filesystem.

 

Dieses Konstrukt bringt jetzt nur wieder ein neues Problem mit sich. Dieses Filesystem kann ein einfaches CIFS Share sein das auf einem beliebigen Server liegt. Will man nun ein Backup der Daten machen, so muss man neben den Metadaten der SQL Datenbank gleichzeitig die CIFS Share Daten sichern. Will man das jetzt mit einer klassischen Backuplösung ergeben sich besagte Probleme. Vor allem wenn dann die CIFS Daten entsprechend grosz werden.

 image

Im Context einer Netapp Storagelösung ist das alles aber kein Thema. Man denke nur an den  Unified Storage Ansatz. CIFS Shares sind direkt auf dem Netapp Storage System abbildbar und können damit direkt Daten des RBS / EBS Providers aufnehmen. Das Backup des Ganzen gestaltet sich dann entsprechend einfacher, man macht einfach einen Snapshot des CIFS Share direkt am NetApp Filer, einen von den SQL Datenbanken die eventuell sogar am selben Filer gehostet werden und schon hab ich alle Daten gesichert. Superschnell und optimiert.

Wer genauere Infos haben will wie das läuft und was alles genau möglich ist, einfach bei uns melden und wir diskutieren das gerne mal direkt.

Feel free to XING me

Kategorien: AddOns, Backup und Recovery, IT-Pros, Remote Blob Storage (RBS), Solutions, Storage, Tools

 
Aug25

Event: Next generation IT am 14.09.2010 (Wien)

von Nahed Hatahet

Es ist wieder so weiter, NetApp und HATAHET veranstalten das Next generation IT Event am 14.09.2010 , melden Sie sich am besten noch heute an …

image

Die optimale Allianz für Ihre Zukunft
Was steckt eigentlich hinter der strategischen Ausrichtung und Alliance von Microsoft und NetApp als gemeinsame Partner für leistungsstarke Business und Datenlösungen?

Schaffen Sie sich Ihre Informationsdrehscheibe in Ihrem Unternehmen mit der Microsoft Business Collaboration Plattform und speichern Sie jegliche Art von Information effizienter und kostengünstiger mit intelligenten NetApp Storage–Lösungen. Erst die Verbindung von verschiedenen Technologien zu einer flexiblen Plattform senkt Kosten und bringt mehr Produktivität für Unternehmen. Weiters wird die HATAHET productivity solutions anhand realisierter Kundenprojekte und Szenarien den Einsatz von Microsoft und NetApp Lösungen aus strategischer Sicht erörtern.

Hochkarätige Besetzung
HATAHET als der Implementierungs-Partner wenn es um integrierte Microsoft und NetApp-Lösungen geht, wartet für Sie mit einer hochkarätigen Besetzung auf.

Josef Broukal, der ehemalige ZIB Anchorman und anerkannter Journalist im IT-Sektor führt durch die Veranstaltung. Die neue Ära der IT wird Ihnen durch Petra Jenner, Geschäftsführung von Microsoft Österreich und Ewald Glöckl, Regional Manager Austria and Eastern Europe NetApp präsentiert. Zur Abrundung der Veranstaltung können Sie, in der von Josef Broukal moderierten, Panel-Diskussion Ihre Fragen an alle Vortragende richten.

Erfahren Sie u.a. wie man mit Storagelösungen die neue SharePoint 2010 Plattform zur Informationsdrehscheibe Ihres Unternehmens macht und mit großen Dokumentenablagen, Remote Blob Storage (RBS) und Compliance Themen umgeht. Auch das Thema Backup und Recovery wird entsprechend behandelt.

Natürlich kommen die Themen Exchange 2010 und Hyper-V auch nicht zu kurz.

>> Agenda, Eventdetails und Anmeldung

Wir freuen uns auf Sie,

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Allgemeines, Backup und Recovery, Enterprise Content Management (ECM), Event, IT-Pros, New World of Work, Remote Blob Storage (RBS), SharePoint 2010, Storage, Vortrag

 
Aug4

SharePoint 2010: Lizenzierung auf den Punkt gebracht

von Nahed Hatahet

Die SharePoint 2010 Produktfamilie ist  groß und ermöglicht durch die zahlreichen Produktmöglichkeiten die Plattform ideal für ein Unternehmen “zu formen”. So gibt es die SharePoint Foundation, SharePoint Server, Standard CAL, Enterprise CAL, FAST Search, SharePoint “for Internet Sites”, uvm.

image

Ich werde immer wieder gefragt wie genau die Lizenzierung denn so funktioniert, vor allem dann, wenn auch Externer oder Anonymer Zugriff benötigt wird und mehrere Server und SharePoint Farmen zum Einsatz kommen sollen. Vor allem benötigt SharePoint 2010 auch Microsoft SQL Server und Microsoft Windows Lizenzen … usw.

Klingt kompliziert, ist es auch :( es gibt aber auch sehr gute Informationen, damit man den Überblick nicht verliert :) klingt gut, ist es auch :)

>> Überblick Lizenzierungsressourcen

>> Editionen im Vergleich

>> Lizenzierungsdetails: Ermitteln des Lizenzierungsbedarfs

Wer sich mit den verschiedenen Szenarien und Kombinationen beschäftigt kann natürlich auch viel Geld für den Kunden herausholen und dies ist ja schließlich auch der Vorteil eines komplexeren Lizenzmodell.

Hier ein Beispiel …

image

Ist doch auch schön ;)

LG
Nahed Hatahet | nahed@hatahet.eu | www.hatahet.eu

Kategorien: Allgemeines, Lizenzierung, Solution Scenario

 
Home