Jun30

Solution: Corporate Sales Dashboard mit SharePoint 2010

von Nahed Hatahet

Das SharePoint 2010 eine Lösungsplattform ist, spricht sich ja immer mehr herum und was man im Bereich “Performance Management” so alles machen kann auch. Aber wie geht das nun genau, wie kann man die Performance Point Services des SharePoint 2010 Servers wirklich nutzen, gibt es da auch ein Beispiel dafür?

Die Antwort ist, wer hätte sich das nun gedacht => JA, gibts, und so kann das ganze aussehen, auch bei Ihnen …

Microsoft hat nun also zum Thema “Business Intelligence” und “Performance Management” ein Beispiel publiziert mit vielen Informationen, wie man so was genau machen kann, ganz nach dem Motto … Prepare, Plan, Build und Use.

image

Hier gehts zur Lösung:

>> Download Sales Solution Materials

Die Lösung basiert auf folgenden Technologien:

    - SharePoint Server 2010, Enterprise Edition

    mit PerformancePoint Services in Microsoft SharePoint Server 2010
    mit Excel Services

    - SQL Server 2008 R2, including the following:

    mit Analysis Services
    mit Database Engine (for the Contoso DW database)
    mit Reporting Services (installed in SharePoint Integrated mode)

    - Reporting Services Add-in for SharePoint Products and Technologies

    - Office 2010 (Excel, PowerPoint, Sliverlight 3)

    Also viel Spaß beim Ausprobieren,

    LG

    Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Business Intelligence, Enterprise Content Management (ECM), How To's, IT-Pros, New World of Work, Office 2010, PerformancePoint Services, SharePoint 2010, Training, Business Intelligence, Solution Scenario

 
Jun22

SharePoint 2010 Social Networking, oder das “Facebook for the enterprise” / TEIL 1

von Nahed Hatahet

Wir haben ja schon viel berichtet über das “Facebook for the enterprise”, also SharePoint 2010 und dessen Social Networking Komponenten. Social Networking wird immer wichtiger in der Vernetzen Welt, so auch in der vernetzten Enterprise Welt. Es geht darum Informationen in seinem Umfeld zu posten und auch zu erhalten und überhaupt “in Verbindung” zu bleiben, egal wo man sitzt in einem Unternehmen oder auf dieser Welt. SharePoint 2010 hat hier den Fokus auf Business Informationen.

Bleiben Sie am Laufenden

Ziel: Auf dem Laufenden bleiben und dies mit der neunen “MySite” oder “Meine Website” ;)

image

Schaffen Sie sich Ihr Umfeld, definieren Sie Ihre Kollegen bzw. das System findet Kollegen für Sie (Vorschlag aus dem AD, wer auf Ihrer “Ebene” arbeitet ist z.B. als Kollege klassifiziert). Hier sehen Sie den “Kollegen” Bereich …

image

… und zahlreiche Optionen und Möglichkeiten stehen zur Verfügung …

image

Und andere Kollegen können sich über Sie “schlau” machen oder per Suche Ihr Profil zu einem speziellen Thema finden (z.B. wenn jemand nach SHarePoint Experte sucht) ;) und Sie können immer eine aktuelle Statusmeldung “kundtun” für alle, die Ihre MySite besuchen …

image

Ihre Interessen und Aktivitäten festlegen

Natürlich können Sie auch Ihre Interessen hinterlegen und Ihr Aktivitätenprofil festlegen und definieren, wer was wie sehen darf (z.B. Jeder kann meine Interessen sehen und abfragen über die Suche z.B.). Welche Aktivitäten Ihre Kollegen somit “mitbekommen” hängt ganz alleine von Ihnen ab …

image

image 

… das ist ja das schöne, das Benutzer selber bestimmen können, wer, was sehen soll ;) schließlich ist das ja auch so bei Facebook & Co, denn Social Networking hängt von Menschen ab und nicht von Systemen, vielleicht ist das auch die Herausforderung von SharePoint 2010 Social Networking Projekten :)

Was noch alles so geht, verrate ich dann im TEIL 2 :) da wollen wir uns dann ansehen, wie die SharePoint 2010 Pinnwand so funktioniert um z.B. Pinnwand-Statusmeldungen “los” zu werden …

image

CLOUDNOW HINWEIS: Und wer das ganze nicht selbst implementieren will, nutzt den Spaß dann einfach direkt aus der Microsoft Cloud heraus (Microsoft Online Services), aber erst gegen Ende des Jahres, wenn SharePoint 2010 in der Microsoft Cloud verfügbar ist.

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Enterprise Content Management (ECM), New World of Work, SharePoint 2010, Social Networking

 
Jun18

Kurzvorstellung: Microsoft Office 2010 Upload Center am Beispiel SharePoint 2010 Workspace

von Nahed Hatahet

image

Wer mit SharPoint 2010 und Office 2010 arbeitet hat den Mehrwert des Microsoft Office Upload Center: z.B. beim Arbeiten mit SharePoint Workspace 2010 (SharePoint Client inkl. Offline) werden die Dokumente die man über SharePoint Workspace 2010 in den SharePoint lädt über das Microsoft Office Upload Center verwaltet. Man kann eigentlich ganz normal arbeiten und im Hintergrund erledigt das Tool den entsprechenden Abgleich mit SharePoint.

Das Office Upload Center ist ein Symbol in der Betriebssystemleiste des Client (hier am Beispiel Windows 7) …

HATAHET Blog SharePoint2010.at Example Office 2010 Upload Center

… und mit einem Klick weiß man dann genaueres ;)

HATAHET Blog SharePoint2010.at Example Office 2010 Upload Center

… und wenn mal was nicht klappt, dann kann man die Konfliktauflösungsfunktion vom Office Upload Center ganz einfach nutzen …

image

Ganz nett,

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: How To's, New World of Work, Office 2010, Offline, SharePoint 2010, Tools

 
Jun15

Strategien: Mit der FAST Search for SharePoint 2010 zur erfolgreichen Enterprise Suche in Ihrem Unternehmen

von Nahed Hatahet

Der Microsoft SharePoint 2010 Server bietet eine Basisplattform für eine Enterprise Suche für viele Unternehmen. Das wirkliche Potenzial kann man jedoch mit dem FAST Search Server for SharePoint 2010 ausschöpfen. So lassen sich mit der FAST Engine Suchportale bauen, die wirklich keine Wünsche mehr offen lassen.

HINWEIS: Vergessen Sie aber nie, dass viele Punkte in diesem Artikel Anpassungen und Erweiterungen sind, die sehr gut geplant werden sollten und müssen, meiner Meinung nach. Also nicht einschalten und loslegen, sondern Planen, Anpassen und Entwickeln, Testen und dann ab in den Echtbetrieb. Nur so lassen sich seriös Suchanforderungen mit SharePoint 2010 und den FAST Search Server Technologien realisieren. Ach ja, und Auswerten und lernen und laufend anpassen, sollte man wohl auch nicht vergessen ;) damit das auch wirklich dann einen Mehrwert hat ;)

Die Herausforderung: Das Suchergebnis ist entscheidend …

Jeder von uns kennt die gute alte “Search Box”, die uns täglich an verschiedensten Stellen zur Verfügung gestellt wird. “Sie” ist jedoch nur so gut, wie das, was sie uns dann als Ergebnis zur Verfügung stellt. Natürlich sollte eine “Search Box” auch eine entsprechende Search-Syntax unterstützen, die aber die wenigsten in SharePoint kennen oder gar nutzen.

image

Entscheidend ist somit ein entsprechendes Suchergebnis, das den Ansprüchen der Benutzer gerecht werden soll und unbedingt ein Querdenken erfordert. Es reicht nicht dem Benutzer “nur” Suchergebnisse mit Sortiermöglichkeiten zu “delivern”, viel mehr interessiert sich der heutige “Wissensarbeiter” dafür, wie einem so die “rundum” Informationen zum Suchergebnisinhalt präsentiert werden – und dies sollte unbedingt gut geplant sein!

Hätten Sie nicht auch gerne eine so richtig perfekte Suche?

Kein Problem mit den SharePoint 2010 Technologien und FAST natürlich ;) Es lassen sich wirklich beeindruckende Suchergebnisse mit Querinformationen zu deren Inhalte “bauen”, hier ein Beispiel mit den wichtigsten Basisfunktionalitäten:

image

So sehen Sie das “Verfeinern Panel” zur Linken indem der Benutzer nach diversen Metadaten der Ergebnisinhalte quasi “filtern” kann, z.B. “Zeig mir alle Vertragsdokumente” die in diesem Suchergebnis vorkommen. Welche Metadatenfelder hier als quasi “Filter” angezeigt werden sollen (z.B. Dokumenttyp, Author, uvm.) kann festgelegt werden. Auch die im Suchergebniss vorkommende Anzahl der Elemente wird in Klammer angezeigt, wie z.B. Vertrag (5) oder Rechnung (105).

Im mittleren Bereich dann die gefundenen Elemente mit “Thumbnail-Preview” und die Möglichkeit in den Dokumenten zu navigieren. Das Leben ist doch so schön ;)

image

Natürlich kann man Dokumente auch im Web öffnen und bei Bedarf diese auch im Web verändern (light Editing), auch wenn Sie kein Microsoft Word z.B. auf Ihrem Rechner installiert haben. Auch das gleichzeitige Arbeiten auf ein und dem selben Dokument ist möglich :) echt brauchbar, wie ich find :) die neuen Microsoft Office WebApps in Zusammenspiel mit den SharePoint 2010 Technologien.

Natürlich gibt es auch so Themen wir Phonetische-Suche oder “best Bets”, das z.B. Videos zu den gesuchten Begriffen rechts angezeigt werden und vieles mehr. Und externe Quellen (Fileserver, PublicFolder, ERP-Daten, uvm.) können ebenfalls als Suchergebnis-Element angezeigt werden, sofern diese eben vorher vom SharePoint 2010 entsprechend indiziert wurden.

Klingt doch nach einer perfekten Suche, oder gibt es da noch mehr Möglichkeiten?

Querdenken ist gefragt: High-End Design für eine Suche mit SharePoint 2010 und FAST, perfekter als perfekt

Individualität ist gefragt. Jedes Unternehmen hat ganz spezielle Anforderungen an Suchergebnisse und eine Unternehmens-Suche. Je mehr man sich damit beschäftigt und sich überlegt, wie Querverbindungen einem “Wissensarbeiter” helfen können, desto mehr kann ein Unternehmen produktiver in der Verarbeitung von Informationen werden, d.h. dass eine Suche gezielt an ein Unternehmen und dessen Funktionsweise angepasst werden kann und so individuell einen Mehrwert für das Suchen nach Wissen im Unternehmen darstellt.

Hier ein  Beispiel eines erweiterten Suchportals …

 image

Schaut eigentlich gleich aus, wie das Standard-Beispiel weiter oben, oder doch nicht?

DAS “ANDERE” PANEL ZUM  VERFEINERN DES SUCHERGEBNIS

Wenn man “genau schaut”, erkennt man erst wirklich das Potenzial dieser angepassten Suche:

image

Das “Verfeinern Panel” sieht man ganz oben und sogar schön gruppiert in “kateikarten” Format, sehr praktisch um aus dem “Menü” zur Selektion des Suchergebnisses zu wählen. So kann man mal schön zum Einkreisen beginnen oder sortieren (auf der rechten Seite unten sichtbar). Aber das ist nicht alles …

MERHWERT DURCH “LIVE” AUSWERTUNG UND PRÄSENATION DES SUCHERGEBNIS

Linker Bereich: Wäre es nicht schön, wenn man zum Suchergebnis gleich auch ein paar Auswertungen erhält, vielleicht auch ein bisschen Statistik dazu ;) Kein Problem mit FAST und SharePoint 2010, denn mit Anpassungen kann man einfach mehr aus seiner Suche heraus holen. Auch die Benutzer oder Kollegen anzuzeigen, die mit dem gesuchten und gefundenem in Bezug stehen (z.B. weil Sie auf einem Gebiert Experten sind) können angezeigt werden. Auch deren Online-Status ist denkbar ;)

Und so ein kleines “Action-Menü” wo man gleich passend zum Suchergebnis vielleicht Aktionen ausführen kann, das ist genau das, was ich meine: Machen Sie doch mehr aus Ihrem Suchergebnis und nutzen Sie “Querverbindungen” …

 image image image

MEHRWERT DURCH INTEGHRATION VON LOB-DATEN IM SUCHERGEBNIS

Nehmen wir mal an, Sie suchen nach einem Kunden und finden diesen und z.B. alle Rechnungen zum Kunden. Wäre es nicht fein, wenn man gleich alle Daten aus dem CRM-System oder anderen LOB-Systemen zum Kunden im Suchergebnis anzeigen könnte. So erhält man im Suchergebnis z.B. gleich die Info, wann zuletzt angerufen wurde oder ob die letzte Rechnung bezahlt wurde. Mit SharePoint 2010 und FAST kann man solche Szenarien verwirklichen, wie Sie im u.a. Screenshot sehr schön sehen können …

image 

Zusammenfassung: Ein geplante Suche, bietet erst den Mehrwert …

SharePoint 2010 und FAST können viel, das wissen wir, aber diese Plattformen nutzen nur dann etwas, wenn alles auch sauber geplant und konzipiert wurde. Die Technik ist mittlerweile sehr ausgereift und realisieren kann man viel. Wer aber glaubt, dass man nur die Technik installieren muss um dann eine professionelle Suche zu haben, irrt. Wenn man sich ein Auto kauft, werden die Straßen sich nicht selber “bauen”. Die Infrastruktur muss auch hier sauber geplant werden, damit diese benutzt werden kann und einen echten Mehrwert bringt. So ist es auch mit SharePoint 2010 und dem FAST Search Server for SharePoint … wir haben z.B. bei einem großen Energielieferanten eine Call-Center Applikation mit SharePoint gebaut, die eigentlich nichts anderes als eine professionelle Suche ist ;) ein echter Mehrwert, oder?

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Search, SharePoint 2010, Tools, Enterprise Content Management (ECM), How To's

 
Jun14

SharePoint 2010 Konferenz Wien: Videos vom Veranstalter

von Nahed Hatahet

Hier nun die Videos vom Veranstalter zur SharePoint 2010 Konferenz in Wien …

Tag 1 / fängt gleich mit einem unserer Kunden an …

Tag 2 / auch hier sind wir vertreten, schau genau ;)

 

LG
Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Event, SharePoint 2010, Vortrag

 
Jun13

SharePoint 2010 Konferenz Wien: Business Session zum Thema Help Desk mit SharePoint 2010

von Nahed Hatahet

… und nun auch die Session zum Thema Help Desk und SharePoint 2010 von der SharePoint 2010 Konferenz in Wien. Für all jene, die so fleißig angefragt haben: tut mir leid, ich bin erst jetzt zum “posten” gekommen …

image image

image image

image image

image

LG
Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: AddOns, Event, How To's, SharePoint 2010, Tools, Vortrag

 
Jun10

SharePoint 2010 Konferenz Wien: Vortrag Business Session zum Thema Vollautomatisiertes Teamsite Deployment

von Nahed Hatahet

… und weiter gehts mit Infos von der SharePoint 2010 Konferenz in Wien, hier nun unsere Business Session zum Thema “SharePoint 2010 Teamsite Deployment”, nachdem mich schon einige Besucher gefragt haben, ob ich das nicht auch bloggen" will …

Teil 1 – Warum Provisioning so wichtig ist …

image image

image image

image image

Teil 2 – Wie kann man das machen und “Screenshots” der LiveDemo

image image

image image

image image

Teil 3 – Merhwert und Einsatz-szenario

image image

image image

Der komplette Download dazu folgt.

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu
@SharePoint 2010 Konferenz

Kategorien: AddOns, Event, How To's, IT-Pros, New World of Work, SharePoint 2010, Tools, Vortrag

 
Jun9

SharePoint 2010 Konferenz Wien: Vortrag Microsoft Enterprise Content Management

von Nahed Hatahet

Für all jene, die es heute nicht zur SharePoint 2010 Konferenz Wien geschafft haben hier nun eine Zusammenfassung zu unserem Strategie-Vortrag “Microsoft Enterprise Content Management”. Der entsprechende Download dazu folgt …

Teil 1 – Was versteht man unter ECM und wohing geht der Trend / ECM 3.0

imageimage image image image

Teil 2 – Das “Neue ECM” mit SharePoint 2010 / Vom Dokument zur Applikation

image imageimage  image

Teil 3 – Warum SharePoint 2010 GERADE JETZT im ECM-Bereich “eine Runde Sache” geworden ist … (oder SharePoint 2010 Vorteile zu SharePoint 2007 im ECM Umfeld für Dokumentenverwaltung im speziellen)

  image image

image  image

image image

Teil 4 – Hochskalierbare SharePoint 2010 Architektur als Fundament für leistungsstarkes Enterprise Content Management …

image image

 image

Hier gehts zur Referenzstory:

>Microsoft Enterpise Content Management bei der AK-Wien<

Wer mehr über die SharePoint 2010 Architektur wissen will, kann sich den SharePoint 2010 Vortrag von den Microsoft Bigdays 2010 hier downloaden:

>SharePoint 2010 Vortrag auf den Microsoft BigDays 2010<

Teil 5 – ECM / Dokumentenverwaltung die skaliert …

image image

Teil 6 – ECM LOB-Integration, Workflow und Suche

image image

image image

Teil 7 – “Nicht einfach einsteigen”, planen nicht vergessen :)

image image

Das wars auch schon für heute :)

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Architektur, Business Connectivity Services, Enterprise Content Management (ECM), Event, New World of Work, Office 2010, Prozesse, Remote Blob Storage (RBS), Search, SharePoint 2010, Storage, Vortrag, Workflow

 
Jun5

CloudNOW: So schnell gehts, die Microsoft SharePoint Online Services nutzen!

von Nahed Hatahet

Viele unserer Kunden fragen vermehrt nach den Microsoft Online Services. Wir haben ja bereits auf den Microsoft Big Days 2010 in unserem SharePoint Vortrag zu dieser neuen Möglichkeit gesprochen und betreiben selbst teile unserer Systeme in der Microsoft Cloud und nutzen so die Microsoft Online Services ohne noch Gedanken zum Thema Hardware und Betrieb der Systeme “verschwenden” zu müssen. Auch im Exchange Umfeld.

Ich meine die Kombination von bestehenden Systemen bei uns im Haus (=Investitionsschutz) und Systemen die in der Microsoft Cloud laufen, machen die Microsoft Online Services zu dem, was Sie bereits heute sind.

Hier ein kleiner Bericht, was gemeint ist …

A.) Die Verwaltungskonsole

Ein Benutzer oder Administrator, kann sich jederzeit in die Microsoft Cloud anmelden, die so genannte Verwaltungskonsole melde sich darauf …

HATAHET - Microsoft Online Services, die Microsoft Cloud 005 LoginAdminInterface

HINWEIS: Typischerweise konfigurieren wir die Systeme so, dass ein Benutzer genau gar nicht machen muss, wenn er mit Microsoft Online Services Software arbeiten will, d.h. der Login über das Web-Interface ist für Enduser nicht mehr notwendig.

Hier sehen sie die Verwaltungskonsole, welche ausnahmslos für Administratoren der Microsoft Online Services zum Einrichten von Diensten und Benutzern dienen soll.

HATAHET - Microsoft Online Services, die Microsoft Cloud 006 Administrator Cockpit

Mit der Konsole kann man auch seine bestehende Infrastruktur z.B. Exchange oder Active Directory mit denen der Microsoft Online Services verbinden. Mit der Konsole kann man dann alle Dienste die man bezieht entsprechend nutzen. Sie sollten sich dafür immer einen kompetenten Microsoft Partner dafür auswählen, die sich eben damit beschäftigen und bereits mit den Online Services arbeiten.

B.) SharePoint in der Microsoft Cloud oder die SharePoint Online Services (das ganze geht mit Exchange natürlich auch)

Wenn Benutzer angelegt wurden und man auch die SharePoint Online Services gekauft hat, kann man sich nun entsprechende SiteCollection (Websitesammlungen) generieren:

HATAHET - Microsoft Online Services, die Microsoft Cloud 001

Man hat die Möglichkeit aus folgenden Templates zu wählen: Blog, Dokumentarbeitsbereich, Leere Website, Standard-Besprechungsarbeitsbereich, Teamwebsite und Wiki-Website. Man gibt noch schnell einen Titel der Webseite an und den Speicherbedarf, fertig …

HATAHET - Microsoft Online Services, die Microsoft Cloud 002 Sitecollection angelegt

HINWEIS: Aktuell gibt es noch nicht mehr Templates, aber im Herbst vermutlich, wird es die SharePoint 2010 Version mit zahlreichen mehr Templates auch in den Online Services geben, aus heutiger Sicht. Wir haben diese bereits in Beta-Phase testen können, ich kann nur eins sagen: Kann sich mehr als sehen lassen :) freu mich schon!

B.) Berechtigungen und Verwaltung, kein Problem …

Wenn man seine SiteCollection, sein Template und seinen Speicherbedarf ausgewählt hat (diesen kann man jederzeit nachjustieren, selbstverständlich), kann man eigentlich schon Berechtigen vergeben, über die Funktion “SharePoint Online-Websitesammlung bearbeiten”, wie Sie hier sehen können …

HATAHET - Microsoft Online Services, die Microsoft Cloud 004 Interface Berechtigungen

Wenn man alles eingerichtet hat und alle Konfigurationen abgeschlossen hat, können Ihre Benutzer eigentlich schon starten. Hier aber noch ein Beispiel für die Verwaltungskonsole im SharePoint Online Services Umfeld von unserem DemoBereich:

HATAHET - Microsoft Online Services, die Microsoft Cloud 003 Übersicht nach Erzeugung 

C.) Und nun die End-Benutzersicht (wohl das wichtigste)

Ein Benutzer bekommt eine Client-Applikation implementiert, die so genannte “Online Services SignIn” Anwendung. Jeder Benutzer kann unter http://home.microsoftonline.com sein Dashboard nutzen im sich über die verschiedenen Dienste “schlau” zu machen, die sein Unternehmen zur Verfügung stellt bzw. sich gewisse Basissoftware herunterladen zu können, wie z.B. die SignIn-Applikation oder den Office Communicator, wenn man die Communication Services nutzen will (auf jeden Fall sehenswert, neben SharePoint).

HINWEIS: Wir selbst automatisieren diese Steps zu 100% in Unternehmen, damit der Benutzer genau gar nichts tun muss, und seine SignIn Applikation am Desktop vollautomatisiert einfach läuft, wie der Messenger z.B. im Hintergrund.

Ein Benutzer steigt dann also über diese SignIn Applikation in die Microsoft Online Services ein und kann dann per Mausklick seine Applikationen (Dienste) nutzen:

image

Wenn Anwendungen nicht sauber konfiguriert wurden, kann dies mit einem Mausklick über die SignIn Applikation erfolgen (sehen sie z.B. oben im Screenshot).

Ansonsten bleibt dem End-Benutzer nur noch eines übrig, seine Applikation aufzurufen, in dem der einfach in der SignIn-Applikation darauf “klickt” und fertig :) ja, sie haben richtig gelesen, und fertig :)

Es öffnet sich die entsprechende Applikation (wie Office Communicator oder eben das Unternehmensportal, wie Sie hier sehen …

image

… und der Benutzer kann sofort die entsprechenden SiteCollections im SharePoint Online nutzen, wie Sie in der o.a. Grafik sehen z.B. den HATAHET Online Services EntryPoint, der somit eine SharePoint Seite ist, mit alle seiner Funktionsvielfalt:

image

HINWEIS: Benutzer müssen sich mit der SignIn Applikation und Ihrer Microsoft Live-ID anmelden bzw. hinterlegen die Anmeldedaten in der SignIn-Applikation, dann wird z.B. auf Wunsch der Benutzer nie mehr nach einem Passwort gefragt, egal was er in den Online Services nutzen will (eine Art “Single-Sign-On” Client für die Microsoft Online Services).

D.) Der Mehrwert

Wenn ich mir überlege, dass wir mit unseren Online Services in ein paar wenigen Stunden Online waren und uns jetzt um nichts kümmern müssen (Hardware, Operations, Security, SLA´s, uvm.) - ist dies schon ein gewaltiger Vorteil. Auch wenn es nicht für alle Bereiche taugt ist es gerade für kleiner Unternehmen und alle Unternehmen, die z.B. SharePoint als Service nutzen wollen zur bestehenden Infrastruktur, ein echter Mehrwert, den Microsoft zusätzlich zu den bestehenden Systemen anbietet.

Lassen Sie sich überzeugen, nutzen Sie die Zeit und holen Sie sich jetzt die Infos zu den Microsoft Online Services, wir zeigen Ihnen gerne in einem kostenlosen Gespräch, wohin die Reise geht und wie Sie die Microsoft Online Services heute perfekt in Ihre Systeme integrieren können um einen Mehrwert zu erzielen. Melden Sie sich einfach bei uns unter office@hatahet.eu mit einem Verweis auf die Online-Services ;)

Wir selbst betreiben keine eigene Live Communication Infrastruktur mehr und nutzen heute schon in der HATAHET productivity solutions die Online Services für z.B. Videokonferenzen & Co :) und nicht nur das :)

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Administration, Allgemeines, How To's, Microsoft Cloud, New World of Work, Online Services, SharePoint 2007, SharePoint 2010, SharePoint Mobile 2010, Tools

 
Jun3

Die SharePoint Zukunft: Microsoft OS Cloud Windows Azure Data Center, oder die Basis der Microsoft Cloud

von Nahed Hatahet

Ich habe ja bereits über die Microsoft Onlince Services berichtet, aber dieses Video dazu muss man einfach gesehen haben, damit man eine Vorstellung bekommt, was denn so eine Microsoft Cloud so ausmacht ;) Wenn man bedenkt das unsere SharePoint Online Services auf diesen High-End Rechenzentren hochsicher betrieben werden und welche Möglichkeiten man hat, einfach diese Online Services zu nutzen …

Hier der Beweis …

 

Na dann, ab in die Microsoft Cloud, ich kanns nur empfehlen, auch für Exchange & Co!

LG

Nahed Hatahet / nahed@hatahet.eu

Kategorien: Allgemeines, Microsoft Cloud, Online Services, Security, Tools

 
 Next >>
Home